Themenmonitoring

Themenmonitoring

Aktuelle Medienberichte zum Thema Wohnbau

krone.at vom 19. April 2019

Wen die türkis-blaue Wohn-Novelle betrifft

Wie die „Krone“ vorab berichtete, soll Drittstaatsangehörigen der Zugang zu Sozialwohnungen per Gesetz erschwert werden. Nun hat Türkis-Blau die entsprechende Gesetzesnovelle, die unter anderem auch Erleichterungen beim Kauf von Eigentum bringt, in Begutachtung geschickt. Einige Fragen sind aber noch offen. (Weiterlesen auf krone.at …)

krone.at vom 18. April 2019

„Österreicher-Bonus“ bei gemeinnützigem Wohnbau

Türkis-Blau plant Änderungen im Genossenschaftsbau. So soll ein „Österreicher-Bonus“ im gemeinnützigen Wohnbau verankert, der Erwerb von Eigentum erleichtert und gemeinnützige Wohnungen vor Spekulanten geschützt werden. Außerdem sollen kurzfristige Vermietungen auf Plattformen verboten werden. (Weiterlesen auf krone.at …)

kleinezeitung.at vom 10. April 2019

Bauboom nicht leistbar | In Österreich fehlen 24.000 geförderte Mietwohnungen

Die Bautätigkeit der gemeinnützigen Wohnbauträger ist weiter auf Langzeitrekordniveau, dennoch fehlen in Österreich 24.000 geförderte Mietwohnungen. (Weiterlesen auf kleinezeitung.at …)

derstandard.at vom 10. Dezember 2018:

Was ist eine Genossenschaftswohnung?
Genossenschaftswohnungen sind meist günstiger als klassische Mietwohnungen von privaten und gewerblichen Vermietern. Welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um eine Genossenschaftswohnung zu mieten – und welche Vorteile eine Genossenschaftswohnung sonst noch bietet. (Weiterlesen auf derstandard.at …)

derstandard.at vom 4. Oktober 2018:

62. STANDARD-Wohnsymposium
Die Frage „Kaufen oder mieten“ war einer der Schwerpunkte beim 62. STANDARD-Wohnsymposium. (Weiterlesen …)

WOCHE Graz vom 12. September 2018:

Gerald Gollenz fordert: „Graz muss auch im Zentrum in die Höhe wachsen!“
Immo-Experte Gerald Gollenz will die Grazer Altstadt aufstocken. In Mobilitätsverträgen sieht er eine Chance. (Weiterlesen …)

Kleine Zeitung vom 6. Juni 2018:

Die aktuellen Preise für Grundstücke, Häuser und Wohnungen
Der druckfrische Immobilienpreisspiegel 2018 des Fachverbandes der Immobilientreuhänder zeigt einen stabilen Markt: Baugrundstücke haben österreichweit preislich am meisten zugelegt. Generell sind die Immobilienpreise dort am stärksten gestiegen, wo Wohnraum „schon sehr knapp oder auch sehr günstig ist.“ Ein Blick in die Bundesländer. (Weiterlesen ...)

DER STANDARD vom 7. März 2018:

60. STANDARD-Wohnsymposium
Auf einem STANDARD-Wohnsymposium, an dem sich auch die GBV Österreich beteiligten, stand die Wohnpolitik auf dem Prüfstand. (Weiterlesen …)

Screenshot DerStandard.at

FAZIT Ausgabe März 2018:

Billiges Geld und teures Wohnen
Im Schnitt geben die Österreicher mittlerweile ein Drittel ihrer Einkommen für das Wohnen aus. Und trotz einer enormen Bautätigkeit wird dieser Anteil wohl weiter steigen. (Weiterlesen …)

screenshot fazit-artikel

Kleine Zeitung vom 18. Februar 2018:

Wird Wachstum für Graz zur Kostenfalle?
Die Landeshauptstadt wächst rasant, soll 2034 bereits 329.000 Einwohner zählen. Der Wohnungsbau boomt, wer kann, steckt Geld ins „Betongold“. Bei Immobilienprofis gibt es dennoch Sorgenfalten. (Weiterlesen …)

gbv_kleinezeitung2

Kleine Zeitung vom 9. Jänner 2018:

Ebbe in den Wohnbau-Kassen
Erste klare Ansage vor den Budgetverhandlungen: Wohnbaulandesrat Hans Seitinger drängt auf 1100 Wohnungen zusätzlich. (Weiterlesen …)

Screenshot Artikel Kleine Zeitung